• Anne Frank ist ein jüdisches Mädchen, das im Zweiten Weltkrieg untertauchen musste, um den Nazis zu entkommen. Im Versteck, einem Hinterhaus an der Amsterdamer Prinsengracht, führt sie Tagebuch. Anne und ihre Mitbewohner werden entdeckt und in Konzentrationslager deportiert. Von den acht Untergetauchten überlebt nur Annes Vater, Otto Frank.

  • 1925

    Nach ihrer Hochzeit leben Otto und Edith Frank in Frankfurt am Main. Schon bald bekommen sie Kinder: Margot 1926 und Anne 1929. Die ersten Jahre sind glücklich, aber wegen der Wirtschaftskrise wird Hitlers NSDAP immer stärker. 1933 wird Adolf Hitler deutscher Reichskanzler. Otto und Edith Frank machen sich große Sorgen. Zum einen, weil sie Juden sind, zum anderen wegen der Wirtschaftskrise, die auch ihnen große Probleme bereitet. Sie suchen nach einem Ausweg.

    Leden van de SA marcheren door een Duitse stad.
  • 1933

    Otto Frank kann in Amsterdam eine Firma gründen. Edith, Margot und Anne folgen ihm in die Niederlande. Sie finden eine Wohnung am Merwedeplein. Die Familie Frank fühlt sich wieder frei und sicher. Die Kinder gehen in die Schule, Otto arbeitet hart für die Firma und Edith führt den Haushalt. Aber dann bricht der Zweite Weltkrieg aus. Am 10. Mai 1940 überfällt Deutschland die Niederlande. Die Familie Frank ist erneut in Gefahr.

    Opekta trein
  • 1940

    Nachdem die Niederlande besetzt sind, ändert sich viel für die Familie Frank. Im Privatleben und für Otto Franks Firma gibt es immer mehr Beschränkungen. Als Margot einen Aufruf für ein Arbeitslager in Deutschland erhält, entscheiden sich Otto und Edith dafür, dass die Familie untertaucht.

  • 1942

    Neben der Familie Frank verstecken sich vier andere Juden im Hinterhaus: Hermann und Auguste van Pels und ihr Sohn Peter sowie Fritz Pfeffer. Vier Mitarbeiter aus Ottos Firma helfen den Untergetauchten. Jeden Tag füchten sie, entdeckt zu werden. Und zu acht Personen so eng zusammenzuleben, ist nicht gerade einfach.

  • Anne führt im Hinterhaus nicht nur Tagebuch. Sie schreibt auch kleine Geschichten und sammelt in einem Heft schöne Sätze anderer Schriftsteller. Anne möchte gern, dass ihr Tagebuch nach dem Krieg als Roman veröffentlicht wird. Sie fängt deshalb an, es zu überarbeiten. Aber bevor sie damit fertig ist, wird sie entdeckt und verhaftet.

    Übersichtsseite Ein Tagebuch als beste Freundin
    Dagboek
  • 1944

    Am 4. August 1944 werden die Untergetauchten verhaftet. Jemand hat sie verraten. Sie werden über das Durchgangslager Westerbork nach Auschwitz deportiert. Nur Otto Frank überlebt die Lager, die anderen finden den Tod. Hermann van Pels wird in der Gaskammer ermordet, Auguste wird bei einem Transport vor einen Zug geworfen. Die anderen sterben durch Entkräftung und Krankheit. Wer sie verraten hat, wurde nie geklärt.

  • 1945

    Nach der Befreiung von Auschwitz kehrt Otto Frank nach Amsterdam zurück. Auf der Rückreise erfährt er, dass seine Frau Edith tot ist. In Amsterdam geht er zu Miep und Jan Gies. Er hofft, dass Anne und Margot noch leben, aber dann erfährt er, dass auch sie den Krieg nicht überlebt haben. Miep übergibt ihm Annes Tagebücher. Anne wollte, dass ihr Tagebuch nach dem Krieg als Buch erscheinen sollte, und dieser Wunsch geht schließlich in Erfüllung.

  • 1947

    In ihrem Tagebuch liest Otto, dass Anne den Plan hatte, nach dem Krieg ein Buch über ihre Zeit im Hinterhaus zu veröffentlichen. Otto Frank zögert zuerst, entschließt sich dann aber doch, den Wunsch seiner Tochter zu erfüllen. Das Tagebuch wird übersetzt, es gibt ein Theaterstück und einen Film. Leser auf der ganzen Welt lernen Annes Geschichte kennen und sind tief beeindruckt.

    Toneelstuk

Besuchen Sie auch

Das Hinterhaus Online

Erkunden Sie das Versteck von Anne Frank. Streifen Sie durch ein Labyrinth von Fluren, Treppen und Zimmern. Betrachten Sie die eingerichteten Räume und hören Sie sich die Erzählungen über die Untergetauchten und ihre Helfer an.

Das Hinterhaus Online

Anne Franks Amsterdam

Eine Zeitleiste der Stadt vor, während und nach dem Krieg.

Mehr

Wer ist wer?

Lernen Sie die Untergetauchten und die Helfer kennen.

Die Personen

Mehr über

Weimar, Aufmarsch der Nationalsozialisten

Adolf Hitlers Hass auf Juden Seine drei Hauptgründe

Warum Adolf Hitler (1889-1945) die Juden so hasste, lässt sich schwer auf einen einzigen Beweggrund zurückführen, doch es…

Mehr

Das Schicksal der Untergetauchten Von den Untergetauchten überlebt nur Otto Frank

Die Männer und Frauen bekommen eine Nummer auf den Arm tätowiert, sie werden kahl geschoren und müssen Lagerkleidung anziehen...

Mehr