Anne Frank

Anne Frank ist dreieinhalb Jahre jünger als Margot. Vom Charakter her sind sie sehr unterschiedlich. Anne ist lebhaft, spielt oft den Clown und hat viele Freunde und Freundinnen, bevor die Familie untertauchen muss. Aber sie hat auch eine ernste Seite, die im Versteck immer mehr zum Ausdruck kommt.

Jo Kleiman sagt über Annes Entwicklung im Hinterhaus: „Anne war dreizehn, als sie herkam, und fünfzehn, als sie abgeholt wurde. In der Zwischenzeit war sie vom Kind zu einer jungen Frau geworden.“

Anne und ihr Vater

Anne Frank liebt ihren Vater über alles, er ist ihr großes Idol und sie haben eine ganz besondere Beziehung. In der ersten Zeit im Versteck ändert sich daran nichts. Doch je erwachsener sie wird, desto mehr geht sie auf Distanz. 

Mehr

Anne und ihre Mutter

Anne Frank hat während der Zeit im Versteck oft Streit mit ihrer Mutter. Beide reagieren häufig sehr gereizt. In ihrem Tagebuch kommt Anne zu dem Schluss: „Meistens ist sie auch ein Beispiel für mich, aber eben umgekehrt, wie ich es nicht machen soll.“. Sie ist sich jedoch darüber im klaren, dass die Ausnahmesituation, in der sie leben, alles verschlimmert: „Diese zu heftigen Sätze sind lauter Äußerungen von Wut, die ich im normalen Leben mit ein paar Mal Aufstampfen in meinem Zimmer, hinter verschlossener Tür, oder mit Schimpfen hinter Mutters Rücken ausgelebt hätte.“

Mehr

Verliebt in Peter

Anne Frank ist zu Anfang überhaupt nicht begeistert von Peter van Pels: „Ein ziemlich langweiliger und schüchterner Lulatsch, noch nicht sechzehn, von dessen Gesellschaft nicht viel zu erwarten ist.“ ... Aber eineinhalb Jahre später ist sie in Peter verliebt und bekommt von ihm ihren ersten Kuss.

Mehr

12. Juni 1929

Geboren in Frankfurt am Main.

1933

Die Familie Frank emigriert nach Amsterdam.

1934

Anne Frank geht in die Vorschulklasse der Montessorischule in Amsterdam.

1939

Großmutter Holländer zieht von Aachen nach Amsterdam zur Familie Frank.

1941

Juden müssen in gesonderte Schulen gehen. Anne und Margot müssen das Jüdische Gymnasium besuchen.

29. Januar 1942

Großmutter Holländer stirbt in Amsterdam an Krebs.

12. Juni 1942

Zum dreizehnten Geburtstag bekommt Anne das Tagebuch geschenkt.

5. Juli 1942

Margot erhält eine Aufforderung, in einem Lager in Deutschland zu arbeiten.

6. Juli 1942

Die Familie Frank taucht unter und versteckt sich im Hinterhaus.

4. August 1944

Die Untergetauchten werden verhaftet.

8. August 1944

Die Untergetauchten werden in das Durchgangslager Westerbork (Niederlande) gebracht.

3. September 1944

Deportation in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau (im von Deutschland besetzten Polen).

6. September 1944

Ankunft in Auschwitz. Anne überlebt die Selektion.

Oktober 1944

Anne und Margot werden in das Konzentrationslager Bergen-Belsen deportiert.

Februar 1945

Anne und Margot kommen in Bergen-Belsen um.

Juli 1945

Otto Frank erfährt, dass Anne und Margot in Bergen-Belsen umgekommen sind. Miep Gies übergibt Otto Frank Annes Tagebuch.

25. Juni 1947

Otto Frank lässt das Tagebuch in niederländischer Sprache veröffentlichen.

Annes Umgebung

Edith Frank Mutter von Anne und Margot, Ehefrau von Otto

Edith kann sich nur schwer in den Niederlanden einleben

Mehr

Otto Frank Vater von Anne und Margot, Ehemann von Edith

Otto gründet in den Niederlanden eine Firma. Danach kann seine Familie ihm nach Amsterdam folgen

Mehr

Margot Frank Tochter von Otto und Edith, Schwester von Anne

Margot ist ein ruhiges, ernstes Mädchen, das gern für die Schule lernt

Mehr

Was Anne über sich selbst schreibt

Ich bin daran gewöhnt, nicht ernst genommen zu werden, aber nur die „leichte“ Anne ist daran gewöhnt und kann es aushalten. Die „schwerere“ ist dafür zu schwach.