Otto Frank beantwortet Briefe von Lesern des Tagebuchs aus der ganzen Welt.

Otto setzt sich für Versöhnung ein

Otto Frank 1979. Er stirbt am 19. August 1980.
  • Drucken

„Ich bin jetzt fast neunzig und meine Kräfte lassen langsam nach. Aber der Auftrag, den ich von Anne habe, gibt mir immer wieder neue Kraft - für Versöhnung zu kämpfen und für Menschenrechte in der ganzen Welt.“

Otto liest das Tagebuch

Otto Frank erinnert sich daran, was ihm durch den Kopf ging, als er das Tagebuch zum ersten Mal las.

Mehr

Otto Frank

Erfahre mehr über Otto Frank

Mehr

Online Shop

Kaufe das Tagebuch, andere Bücher, DVDs, die Museumkataloge und Bildpostkarten!

Zum Online Shop

In der Zeit nach dem Krieg setzt Otto Frank sich für Menschenrechte und Respekt vor anderen ein. Zusammen mit seiner zweiten Frau Fritzi beantwortet er Tausende von Briefen, die ihm Leser des Tagebuchs aus der ganzen Welt geschrieben haben. Elfriede oder Fritzi (ihr Rufname) hat durch die Judenverfolgung ihren Mann und ihren Sohn verloren. Sie und ihre Tochter haben die Konzentrationslager überlebt.

Intensive Korrespondenz

Mit manchen von ihnen entwickelt sich ein intensiver Briefwechsel. Otto Frank sagt dazu: „Vor allem Jugendliche wollen immer wieder wissen, wie es zu diesen schrecklichen Ereignissen überhaupt kommen konnte. Ich antworte ihnen, so gut ich kann. Und am Schluss schreibe ich häufig: ‚Ich hoffe, dass Annes Buch eine Nachwirkung in Deinem späteren Leben haben wird, dass Du, soweit es in Deinem Kreis möglich ist, für Verständigung und Frieden arbeiten wirst.’“

Otto Frank liest einen Brief Fritzi hat Otto jahrelang dabei geholfen, Tausende Briefe von Lesern des Tagebuchs zu beantworten. Otto Frank stirbt am 19. August 1980. Nach seinem Tod beantwortet Fritzi weiterhin die Briefe.

Das Anne Frank Haus

Am 3. Mai 1957 wird das Anne Frank Haus gegründet. Sein wichtigstes Anliegen ist es, das Versteck zu erhalten und Anne Franks Lebensgeschichte zu vermitteln. Nach einer Spendenaktion beginnt 1958 die Sanierung des Hauses. Am 3. Mai 1960 wird das Anne Frank Haus offiziell als Museum eröffnet.

Aufgabe

Das Anne Frank Haus ist eine unabhängige Organisation, die das Gebäude verwaltet, in dessen Hinterhaus sich Anne während des Zweiten Weltkriegs versteckt hielt und ihr Tagebuch schrieb. Das Anne Frank Haus rückt Annes Lebensgeschichte weltweit in den Blickpunkt und fördert damit eine Besinnung auf die Gefahren von Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung und die Bedeutung von Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie.

Die verschiedenen Fassungen von Annes Tagebuch

Von Annes Tagebuch gibt es verschiedene Fassungen...

Mehr
Toneelstuk

Ein Theaterstück und ein Film Nach einem Theaterstück folgt 1958 die Verfilmung

Richtig berühmt wird Anne Franks Tagebuch erst, nachdem es zu einem Theaterstück umgearbeitet wurde...

Mehr
Steve Press als peter in het toneelstuk

800 Mal Peter van Daan Steve Press sprach 1956 für die Rolle des Peter van Daan vor

Steve Press spielt Peter van Daan  in der Broadway-Version des Tagebuchs von Anne Frank

Mehr
Toneelstuk

Empfang in Amerika Die erste Konfrontation mit dem Naziregime

Die Publikation des Tagebuchs der Anne Frank in Amerika 1952 beginnt eher verhalten...

Mehr

Otto Frank zieht in die Schweiz Er bleibt dem Anne Frank Haus verbunden

Bis zu seinem Tod 1980 beantwortet er Briefe von Lesern des Tagebuchs.

Mehr

Otto setzt sich für Versöhnung ein Er rückt Menschenrechte und Respekt für andere in den Mittelpunkt

„Ich bin jetzt fast neunzig und meine Kräfte lassen langsam nach...

Mehr

Nelson Mandela über Anne Frank

Nelson Mandela erzählt wie er im Gefängnis auf Robben Island aus Anne Franks Tagebuch Kraft schöpfte.

Mehr

Echtheit des Tagebuchs Zehn Fragen zur Echtheit des Tagebuchs der Anne Frank

Über Anne Frank und ihr Tagebuch sind umfangreiche, wissenschaftlich gesicherte Informationen verfügbar...

Mehr