Historisches Bild- und Tonmaterial im Unterricht

Nederlandse kinderen vieren de bevrijding van Velp
  • Drucken

Filme und Fotos aus dem Zweiten Weltkrieg machen den Unterricht anschaulicher und versetzen die Schüler vorübergehend ein bisschen in die Vergangenheit. Sie können sie zur Illustration (um zu zeigen, wie etwas oder jemand aussah), aber auch als Ausgangspunkt für eine Geschichte benutzen.

Manchmal eignet sich ein Porträtfoto sehr gut, aber eine Aufnahme der zerstörten Stadt Rotterdam im Jahr 1940 veranschaulicht, was eine Bombardierung bedeutet. Die Schüler können sich mit großer Verwunderung ein Foto von Adolf Hitler bei einer Rede anschauen und angesichts der großen Anhängerschar eher verstehen, wie populär er war.

Anknüpfungspunkte

Manche Fotos sind gut dazu geeignet, eine Geschichte zu erzählen. Wenn man etwas mehr darüber weiß, wie, wann und wo eine Aufnahme entstand und wer darauf abgebildet ist, dann kann so ein Foto viele Anknüpfungspunkte für ein Gespräch über verschiedene Themen bieten.

Propagandabilder und heimliche Aufnahmen

Manche Fotos und Filme sind Propagandamaterial und deshalb sehr geschönt; vom Alltagsleben zeigen sie kaum etwas. Heimlich aufgenommene Fotos sind manchmal unscharf oder schief, zeigen aber das, was eigentlich nicht fotografiert werden durfte. Seien Sie vorsichtig mit Bildmaterial, das die Gräuel des Krieges zeigt, denn das könnte Kinder zu sehr erschrecken.

Fotos der Familie Frank

Otto Frank war ein begeisterter und talentierter Hobbyfotograf, der seine Aufnahmen einem einzigen Thema widmete: dem Leben seiner Töchter Anne und Margot. Nichts an den Fotos verrät, welche Gräuel Anne Frank und ihren Angehörigen bevorstanden. So wie Anne Franks Tagebuch an Kraft gewinnt, weil wir wissen, was später mit ihr geschah, bekommen auch die Fotos, die ihr Leben zeigen, eine zusätzliche Dimension.

Ton und Film

Bei Tonaufnahmen aus dieser Zeit handelt es sich oft um Rundfunknachrichten. Sie werden seltener benutzt, da sie nicht so leicht zu finden sind, aber sie sind manchmal besonders eindrucksvoll, da Stimmen die Vergangenheit sehr nah heranholen. Oft werden historische Filme von Musik begleitet, die nichts zu den Bildern beiträgt und dadurch, dass sie nicht mehr zeitgemäß ist, die Aufmerksamkeit sogar ablenkt. Wenn der Ton abgestellt wird, ist die Aufmerksamkeit für das Bild viel größer.

Siehe auch

10 Gründe für Anne Frank als Unterrichtsthema

Indem Sie Anne Frank zum Unterrichtsthema machen, geben Sie die Erinnerung an Anne Frank an eine neue Generation weiter...

Mehr

Warum den Holocaust noch im Unterricht durchnehmen?

Ganz einfach gesagt, kann man anhand des Holocaust und dabei beispielsweise der Geschichte von Anne Frank zeigen, wohin…

Mehr

Was wissen meine Schüler über die Nazizeit, den Zweiten Weltkrieg und Anne Franks Geschichte?

Viele Kinder finden Geschichten über den Krieg sehr interessant und aufregend...

Mehr
Young German boy walking down dirt road

Die grausamen Aspekte des Krieges: Wie bespricht man sie?

Eigentlich steht man als Lehrkraft vor einem Dilemma...

Mehr
Anti-Joodse maatregelen

Entscheidungen und Dilemmas in der Besatzungszeit

In der Zeit des Nationalsozialismus, des Zweiten Weltkriegs und des Holocaust waren viele Menschen mit tief greifenden Fragen…

Mehr

Die Beschäftigung mit Anne Frank macht Geschichte anschaulich

Der Holocaust in seinem ganzen Ausmaß ist unvorstellbar...

Mehr

Opfer, Helfer, Täter, Zuschauer

Die Gesellschaft in der Zeit des Holocaust lässt sich auf Makroebene grob in vier Gruppen einteilen: Opfer, Helfer,…

Mehr