Die Wanderausstellung „Anne Frank - eine Geschichte für heute“ findet auf der ganzen Welt Interesse.

Südafrika

  • Drucken

Seit August 2009 besuchte die Wanderausstellung, begleitet von pädagogischen Modulen, zwölf Schulen in Soweto und der Umgebung um Johannesburg. Die meisten der Teilnehmer der Workshops gehören der sogenannten "Born free generation" seit den ersten demokratischen Wahlen in Südafrika 1994 an.

Ausstellung Fotos

On Flickr

Mehr

Nelson Mandela about the Diary of Anne Frank

Anti-apartheid and human rights activist, a former president of South Africa, talks about reading the diary of Anne Frank in prison.

 

Watch the video on YouTube

Free2choose-pädagogisch

In diesem Debattierprogramm diskutieren Jugendliche über Grundrechte im Konflikt.

Mehr

Wanderaustellung

Die Wanderausstellung „Anne Frank - eine Geschichte für heute“ ist in allen Teilen der Welt gezeigt.

Mehr

Guidetraining

Die Wanderausstellung „Anne Frank – Eine Geschichte für Heute“ wird nicht nur in Schulen ausgestellt. Wie in vielen anderen Ländern bilden Experten des Anne Frank Hauses Jugendliche zu Ausstellungsbegleitern aus, die dann andere Schüler aus Schulen der Umgebung 45 Minuten durch die Ausstellung führen. Die Jugendlichen tauschen Gedanken aus und lernen von einander

Guidetraining, Orlando West High School, Soweto

Führungen

Besonders die Schüler aus Schulen in den Townships müssen mit Armut und Kriminalität, die zu einer schlechten Lernumgebung beitragen, zurechtkommen. Die Geschichte von Anne Frank, ihr Tagebuch und die Ausstellung sind eine großartige Inspirationsquelle für diese Jugendlichen. Sie reflektieren kritisch über ihre Gesellschaft und erkennen teils Xenophobie, Diskriminierung und Intoleranz. Durch die Verbreitung der Werte von Anne Frank tragen sie zur Veränderung ihrer Gemeinschaft in Richtung mehr Toleranz bei.

Zusammen mit unseren Partnern, der South African Holocaust Fundation, ist die Schultour durch Durban in der Provinz KwaZulu-Natal auch nach 2011 weiter durchgeführt worden

Führung, Mondeor High School, Johannesburg

Free2choose

In unserem Free2choose Video-Workshop lernen Jugendliche über die Allgemeine Menschenrechtsdeklaration und wie sie ihre Gedanken über Menschenrechtsdilemmata und Konflikte in Videos darstellen können. Durch Diskussionen über lokale Menschenrechtskonflikte erkennen sie, dass Menschenrechte in ihrem täglichem Leben eine Rolle spielen. Ihr eigener im Dokumentationsstil gefilmter Videoclip dient als Startpunkt für Diskussionen über Menschenrechte.

Kumresh Chetty, Koordinator für Südafrika

Jugendliche beim Filmen eines Free2choose Clips, Orlando West, Soweto