Die Wanderausstellung „Anne Frank - eine Geschichte für heute“ findet auf der ganzen Welt Interesse.

Georgien

  • Drucken

Am 30. Mai 2013 wurden gleichzeitig zwei Anne Frank Ausstellungen in Tiflis, der Hauptstadt von Georgien, eröffnet. Beide Ausstellungen sind der Kern von einer Reihe von Aktivitäten, welche bis zum Ende des Jahren in zehn georgischen Städten stattfinden werden. Das Projekt wurde von Sandra Roelofs, der First Lady von Georgien, initiiert.

Wanderaustellung

Die Wanderausstellung „Anne Frank - eine Geschichte für heute“ ist in allen Teilen der Welt gezeigt.

Mehr

Free2choose-pädagogisch

In diesem Debattierprogramm diskutieren Jugendliche über Grundrechte im Konflikt.

Mehr

Wanderausstellung für Kinder und Jugendliche

Wie war Anne Franks Leben während des Zweiten Weltkriegs? Und wie wichtig war Lesen und Schreiben für sie?

Mehr

Die Eröffnung

Die offizielle Eröffnung der georgischen Version der Ausstellungen  ‚Lesen und Schreiben mit Anne Frank’ und ‚Anne Frank – Eine Geschichte für Heute‘ fand im Museum für Moderne Kunst in Tiflis statt. Reden  hielten bei der Eröffnung die First Lady, Sandra Roelofs, Marina Solomonishvili von der jüdischen Gemeinschaft von Georgien und Ronald Leopold, Direktor des Anne Frank Hauses. Die georgischen Medien schenkten dem Projekt viel Aufmerksamkeit.

Georgiens First Lady Sandra Roelofs bei der Eröffnung der Ausstellung. Tiflis, Mai 2013. Foto: Kakha Gogichashvili.

Seminare

In der Woche vor der Eröffnung  wurden vierzehn SchülerInnen aus verschiedenen Regionen wurden von TrainerInnen des Anne Frank Hauses dazu ausgebildet, andere Jugendliche durch beide Ausstellungen zu führen. Themen wie die Geschichte des Holocausts, das Leben von Anne Frank und dem Zweiten Weltkrieg werden besprochen. Neben dem diskutierten die SchülerInnen über Vorurteile und Diskriminierung in der heutigen Gesellschaft Georgiens. Während der Eröffnungszeremonie erhielten die teilnehmenden Jugendlichen ein Zertifikat.

Die TeilnehmerInnen des Trainings mit ihren Zertifikaten. Tiflis, Mai 2013.

Free2choose

Am Tag der offiziellen Eröffnung sprach Ronald Leopold, Direktor des Anne Frank Hauses, im Europa Haus in Tiflis über Dilemmata in fundamentalen Rechten. Nachdem zwei Free2choose Filmclips gezeigt wurden, diskutierten die BesucherInnen über die Relevand dieser Dilemmas für Georgien. Das Demonstrationsrecht und das Recht auf freie Meinungsäußerung zog die meiste Aufmerksamkeit auf sich.

Pädagogische Materialien

Neben den zwei neuen Ausstellungen wurden zusätzliche pädagogische Materialien für georgische Lehrkräfte und SchülerInnen zugänglich gemacht. Circa 7000 Ausgaben des Tagebuches wurden verteilt. Die Bücher wurden speziell wieder übersetzt.

Partner

Das Anne Frank Projekt in Georgien wurde in Kooperation mit der United Nations Association Georgien, dem Büro der First Lady organisiert und wird von der niederländischen Botschaft in Tbilisi finanziell unterstützt.

Eine kurze Dokumentation des Georgischen Fernsehens über die Arbeit der First Lady, Sandra Roelofs. Die ersten drei Minuten haben den Fokus auf das Anne Frank Projekt in Georgien.

Estland Unsere pädagogischen aktivitäten

Im März 2013 wurde die 34 Paneele umfassende Anne Frank Wanderausstellung in Tallinn eröffnet...

Mehr
Peer guides in Great Britain

Großbritannien Aktivitäten des Anne Frank Trust UK

Die Wanderausstellung “Anne Frank in the World, 1929-1945“ wurde erstmals 1986 in Großbritannien gezeigt...

Mehr

Lettland Unsere pädagogischen Aktivitäten

Die Wanderausstellung “Anne Frank – Eine Geschichte für Heute“ wird wieder für ein größeres lettisches Publikum vom September…

Mehr

Mazedonien Unsere pädagogischen Aktivitäten

Die pädagogischen Aktivitäten des Anne Frank Hauses in Mazedonien begannen mit einem Free2choose-Projekt in Skopje 2012...

Mehr

Slowenien Unsere pädagogischen Aktivitäten

Die international Wanderausstellung “Anne Frank – Eine Geschichte für Heute“ wird zur Zeit in Slowenien gezeigt...

Mehr