Die Wanderausstellung „Anne Frank - eine Geschichte für heute“ findet auf der ganzen Welt Interesse.

Kanada

Ein ‘Peer Guide’ erklärt ein Paneel der Ausstellung am College Durocher-Saint-Lambert in November 2012.
  • Drucken

Die Ausstellung “Anne Frank – Eine Geschichte für heute“ reist in der Provinz von Quebec seit November 2011. Seit November 2012 reist sie durch ganz Kanada. Das Anne Frank Haus entwickelt weiterhin verschiedene Projekte rund um die Ausstellung, die aktive Partizipation der Jugendlichen in den unterschiedlichen Gemeinden, wo die Ausstellung gezeigt wird, fördern.

Wanderaustellung

Die Wanderausstellung „Anne Frank - eine Geschichte für heute“ ist in allen Teilen der Welt gezeigt.

Mehr

Wanderausstellung für Kinder und Jugendliche

Wie war Anne Franks Leben während des Zweiten Weltkriegs? Und wie wichtig war Lesen und Schreiben für sie?

Mehr

Anne Frank WebGuide

Willst du ein Referat über Anne Frank halten? Oder eine Hausarbeit über den Zweiten Weltkrieg schreiben? Benutze den Anne Frank WebGuide! Dort findest du alle Informationen, die du benötigst, um eine gute Arbeit zu erstellen oder eine Präsentation vorzubereiten. 

Mehr

Die Wanderausstellung

Die kanadische Tour der Ausstellung “Anne Frank – Eine Geschichte für heute“ startete in Québec im November 2011. Mittlerweile bekamen 12000 BesucherInnen die Chance, von einem der 180 Peerguides (SchülerInnen von Oberschulen vor Ort, die trainiert wurden als Peerguides durch die Ausstellung zu führen). Die Ausstellung wird meistens in Oberschulen, manchmal aber auch in Kulturzentren und Museen gezeigt. Die Ausstellung ist bis Juni 2014 komplett ausgebucht. Wegen dem Erfolg der ersten Ausstellung in Quebec, startete im November 2012 eine zweite um durch Ontario und den Rest des Landes zu reisen. Die Eröffnung fand in der Beth Tzedec Synagoge in Toronto, als Teil der ‚Holocaust Education Week‘, statt. Das Programm bestand aus Reden, öffentlichen Diskussionen und Filmvorführungen. Ende 2013 wird die Ausstellung im Holocaust Center in Vancouver gezeigt. Die Ausstellung wird stets von Rahmenprojekten begleitet. 

Aktive Teilnahme der Jugendlichen

In den letzten Jahren nahmen über 180 Schülerinnen und Schüler an einem Training teil, welches sie zu offiziellen AusstellungsbegleiterInnen ausbildet. Am Ende solcher Trainings bekommen die Jugendlichen ein offizielles Zertifikat vom Anne Frank Haus. Diese SchülerInnen begleiten BesucherInnen durch die Ausstellung, die insgesamt 34 Paneele umfasst, und ermutigen sie verschiedene Themen, welche mit der Geschichte von Anne Frank verbunden sind, wie Diskriminierung und die Wichtigkeit von Toleranz zu diskutieren. Zusätzlich werden SchülerInnen von verschiedenen Schulen gefragt, Projekte zu diesen Themen zu organisieren. 

Anne Frank Webguide

Eine Website über die Geschichte Anne Franks und den Zweiten Weltkrieg speziell für Jugendliche ist im Internet verfügbar. Es gibt zwei Abschnitte, die sich nur mit der Geschichte Kanadas während dieser Zeit beschäftigen und die auch Themen wie die Deportation der Japanisch-Kanadier während dem Krieg, die Immigration von Jüdinnen und Juden nach Kanada und die Verbindungen zwischen Kanada und den Niederlanden abdecken. Die kanadische Version dieses Webguides wird in Englisch und Französisch angeboten.

Interviews

Die Koordinatorin der kanadischen Tour, Julie Couture wurde vom Radio Canada (in Französich) interviewt. Das Interview mit Otto Frank aus dem Jahr 1970 (in Französisch) kann ebenfalls angehört werden.

Kanada Unsere pädagogischen Aktivitäten

Die Ausstellung “Anne Frank – Eine Geschichte für heute“ reist in der Provinz von Quebec seit November 2011...

Mehr

USA Unsere pädagogischen Aktivitäten

Die pädagogischen Aktivitäten in den Vereinigten Staaten werden von unserer Partnerorganisation, dem Anne Frank Center in New…

Mehr