Besucherrekord

Foto der einmillionsten Besucherin Gertrud Radu aus Atlanta, USA, am 6. Dezember 2010. Dieuwke Maas, die Leiterin des Museums, überreicht ihr eine gebundene Ausgabe von Anne Franks Tagebuch.
Das Anne Frank Haus verzeichnete im Jahr 2010 1.050.339 Besucher, die höchste Zahl in seinem fünfzigjährigen Bestehen als Museum (die bisherige Höchstmarke datiert aus dem Jahr 2007 mit 1.002.902 Besuchern). Am 6. Dezember 2010 begrüßte das Museum die einmillionste Besucherin, die Amerikanerin Gertrud Radu aus Atlanta. Auf der Facebook-Seite des Anne Frank Hauses schrieb sie: „Thank you for the welcome and hospitality this morning! The museum visit was a humbling experience.“

Die hohe Besucherzahl verdankt sich auch den großzügigen Öffnungszeiten des Museums und der Möglichkeit, Eintrittskarten im Internet zu erwerben. Im vergangenen Jahr konnten Einzelbesucher zum ersten Mal vor der Besichtigung an einer halbstündigen Einführung teilnehmen. Fast 7.000 Besucher nahmen diese Einführung in Anspruch. Außerdem nahmen 911 Schulklassen an einem zweistündigen Informationsprogramm teil.

Das vergangene Jahr stand im Zeichen des 50-jährigen Bestehens des Anne Frank Hauses als Museum. Am 28. April wurde das Jubiläum im Beisein der niederländischen Königin Beatrix mit einem Festakt in der Westerkerk in Amsterdam gefeiert. Das 50-jährige Jubiläum war einer der Höhepunkte in der langjährigen Tätigkeit von Direktor Hans Westra. Er hat das Pensionsalter erreicht und deshalb zum Jahresende Abschied vom Anne Frank Haus genommen. Sein Nachfolger Ronald Leopold (50), bisher Direktor des Pensioen & Uitkeringsraad (einer Institution zur Unterstützung von Kriegsopfern und deren Angehörigen) ist seit heute im Anne Frank Haus tätig.