Entdecke Annes Amsterdam mit dem Handy. Achtung: Annes Amsterdam wird am 1. Juli 2017 aufgehoben.

Annes Amsterdam

Ab heute kannst du an dreißig besonderen Stellen in der Stadt mit der App Annes Amsterdam die Geschichte Anne Franks und ihrer Zeitgenossen am Ort selbst erkunden. Das Anne Frank Haus, das die App in Zusammenarbeit mit Repudo und LBi entwickelt hat, möchte die Kriegsgeschichte der Stadt auf diese neue Weise mehr ins Bewusstsein rücken. Annes Amsterdam ist auf Niederländisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Annes Amsterdam bietet persönliche Geschichten, kurze Filme und einzigartige Fotos von damals am authentischen Ort. Du siehst Aufnahmen von Anne Frank und ihren Freundinnen auf dem Merwedeplein, den Einmarsch der deutschen Truppen auf dem Rokin oder die Razzia auf dem Jonas Daniël Meijerplein. Durch die Verknüpfung von Gegenwart und Vergangenheit siehst du die Stadt mit anderen Augen, und die Geschehnisse von damals werden lebendig. Du kannst die Geschichten, Filme und Fotos sammeln und in einem digitalen Album auf dem Handy speichern. Du kannst sie auch per Mail verschicken und andere über Facebook und Twitter auf die App aufmerksam machen.

Vertiefung

Die so gesammelten Objekte sind mit der Website Anne Franks Amsterdam verlinkt. Eine visuelle Zeitleiste vertieft die Eindrücke und liefert Hintergrundinformationen. Persönliche, bislang noch nicht im Internet veröffentlichte Berichte von jüdischen und nichtjüdischen Zeitzeugen vermitteln ein Bild des Lebens unter der deutschen Besatzung. Auch die Jahre vor und nach der Besatzungszeit werden nachgezeichnet und stellen die Kriegsgeschichte Amsterdams in einen breiteren Kontext.

Gestaltung und Zusammenarbeit

Das Anne Frank Haus, Repudo und LBi haben ihre Kräfte auf geschichtlicher, technischer und kreativer Ebene gebündelt, um diese App zu entwickeln. Die technische Realisierung ist ein Geschenk von Repudo und LBi für das Anne Frank Haus. Die beiden Unternehmen tragen damit zu einer innovativen Möglichkeit bei, das Publikum zu informieren und für die Geschichte der Stadt Amsterdam zu sensibilisieren.

Plakat-Aktion

Vom 2. bis 8. Mai wird die App mit einer Plakat-Aktion in der Stadt vorgestellt. Das Kino Tuschinski ermöglicht die Aktion rund um Annes Amsterdam durch eine Spende aus dem Erlös der Versteigerung seines alten Teppichs. Auch die Geschichte dieses ältesten Amsterdamer Kinos in der Zeit des Krieges kommt in der App und auf der Website zur Sprache.

Siehe auch

Jahresbericht 2011 des Anne Frank Hauses

Dieses Jahr steht der Jahresbericht des Anne Frank Hauses vollständig online (auf Englisch)...

Mehr

App Annes Amsterdam Eine virtuelle Wanderung durch Amsterdam

Anne Franks Amsterdam ist eine virtuelle Wanderung durch Amsterdam auf den Spuren Anne Franks und der jüdischen Gemeinschaft...

Mehr