App Annes Amsterdam für Webby Award nominiert

Webby Award

Die International Academy of Digital Arts and Sciences hat bekannt gegeben, dass die App Annes Amsterdam für einen Webby Award in der Kategorie „Education & Reference“ nominiert ist. Die Auszeichnungen werden in diesem Jahr zum 17. Mal vergeben. Das Anne Frank Haus, das die App zusammen mit Repudo und LBi entwickelt hat, will mit dieser App die Geschichte der Stadt Amsterdam im Zweiten Weltkrieg besser bekannt machen. Annes Amsterdam ist auf Niederländisch, Englisch und Deutsch verfügbar und für Smartphones mit iOS, Android und WP7 geeignet.

Das Anne Frank Haus ist eines der meistbesuchten Museen in Amsterdam. Das Haus, in dem sich Anne Frank versteckt hielt, als die Niederlande von Deutschland besetzt waren, ist ein Symbol für die Geschichte der Judenverfolgung und für den Zweiten Weltkrieg. Was der Krieg selbst für Amsterdam bedeutet hat, wissen nur noch wenige. Mit der App Annes Amsterdam kann man auf eine neue Weise entdecken, was damals Anne Frank und anderen Amsterdamern widerfuhr. An dreißig Orten der Stadt können Texte, Fotos und Videos über Ereignisse sowie persönliche Geschichten angeschaut und gesammelt werden. Auf der dazugehörigen Website Anne Franks Amsterdam werden die Geschichten noch vertieft.

Stimm mit ab!

Als nominierte App kommt Annes Amsterdam auch für einen Webby People’s Voice Award infrage. Bis zum 25. April können Menschen weltweit auf pv.webbyawards.com für Annes Amsterdam abstimmen. Die Sieger werden am 30. April bekannt gegeben und am 21. Mai in New York geehrt.

     

Die Webby Awards werden jährlich für das beste digitale Werk auf der ganzen Welt vergeben. Dazu zählen Websites, interaktive Werbung & Medien, Online-Filme und -Videos sowie mobile Angebote & Apps. Um die Auszeichnungen, die zum 17. Mal vergeben werden, bewarben sich in diesem Jahr 11.000 Einsendungen aus mehr als sechzig Ländern.

Siehe auch

Ableger von Anne Franks Baum USA

Dieses Jahr werden elf Ableger der Kastanie, die Anne Frank in ihrem Tagebuch beschrieb, an besonderen Orten in den USA…

Mehr