Anne Frank Haus empfängt 1.266.966 Besucher

Bezoekers in kamertje van Anne Frank / Visitors in Anne Frank's room
(
  • Drucken
  • RSSRSS

Das Anne Frank Haus hat im Jahr 2017 1.266.966 Besucher in Empfang genommen. Eine hohe Zahl angesichts der Umgestaltung des Museums, die 2017 begonnen hat. Das Anne Frank Haus blieb (und bleibt) während der Arbeiten geöffnet.

Im März 2017 haben wir mit der Modernisierung des Anne Frank Hauses begonnen. Der erste Abschnitt des neuen Museumsrundganges im historischen Komplex ist bereits realisiert. Die Museumsbesucher bekommen nun mehr historischen Kontext und vertiefende Informationen geboten, sodass sie Anne Franks Lebensgeschichte besser verstehen und die Situation im Versteck besser nachvollziehen können. Die Veränderungen lassen den authentischen Charakter des Hauses unangetastet. Momentan findet die logistische Modernisierung im Neubau statt, die das Ziel hat, die Besuchereinrichtungen zu verbessern. Mitte 2018 werden die Arbeiten abgeschlossen sein.

'Natürlich bleibt das Haus geöffnet'

Garance Reus-Deelder, Verwaltungsdirektorin des Anne Frank Hauses: „Es klingt sehr entschlossen: ‚Natürlich bleibt das Haus geöffnet.‘ Aber es ist nicht gerade einfach, die Besucherinnen und Besucher mit dem gleichen Service in einem Museum zu empfangen, das derzeit umgebaut wird, noch dazu, wenn es darin um ein so sensibles Thema geht wie im Anne Frank Haus. Wir verlangen viel von unseren Mitarbeitern, unserem Umfeld und hin und wieder von unseren Besuchern. Allein schon, weil wir den Besuchern momentan keinen Platz anbieten können, an dem sie bei einer Tasse Kaffee in Ruhe über das nachdenken und sprechen können, was sie an diesem historischen Ort erfahren haben. Aber im kommenden Frühjahr werden wir eine modernisierte Cafeteria haben, ein geräumigeres Foyer mit einer Garderobe und noch dazu viel Platz für den Empfang von Gruppen, die unsere Bildungsangebote wahrnehmen. Wir können es kaum erwarten.“ 

Entwurf und Umsetzung

Das Architekturbüro Bierman Henket Architecten und Dagmar von Wilcken zeichnen für die Konzeptentwicklung und den Entwurf des Neubaus und des Museumsrundganges verantwortlich, Salverda Bouw BV und Bruns BV realisieren die Entwürfe. 

Förderung

Die Umgestaltung des Anne Frank Hauses wird in finanzieller Hinsicht mit ermöglicht dank der BankGiro Loterij, dem niederländischen Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft, dem Mondriaan Fonds und dem BPD Cultuurfonds.