Otto Frank und die Eröffnung des Anne Frank Hauses

Otto Frank en burgermeester Van Hall (rechts) met echtegenote voor het pand Prinsengracht 263 FH dat wordt gerestaureerd.
  • Drucken

Übersetzte Transkription einer Sendung von „Radio Nederland Wereldomroep“ über die Eröffnung des Anne Frank Hauses am 3. Mai 1960.

Otto Frank met Koningin Juliana bij draaibare boekenkast (1979)

Vom Versteck zum Museum

Die Geschichte des Anne Frank Hauses

Mehr

Kurz vor dem niederländischen Tag der Befreiung fand in Amsterdam eine bewegende Zeremonie statt. Otto Frank eröffnete das restaurierte Haus, in dem er sich mit seiner Familie während des Krieges vor den Nazis versteckt hatte. Von dort aus waren sie in die Konzentrationslager deportiert worden. 

Dieses Anne Frank Haus dient der Erinnerung an seine Tochter, die hier ihr berühmtes Tagebuch schrieb. Es wird mit einem internationalen Studentenzentrum daneben verbunden sein. 

Otto Frank: 

„Wissen Sie, für mich ist es ein sehr emotionaler, aber auch ein sehr wichtiger Tag. Es ist der erste Schritt, der gemacht wird. Das Anne Frank Haus ist jetzt mehr oder weniger fertig, und die Arbeit, die es leisten soll, kann beginnen. Das Haus ist die Basis, aber die Arbeit selbst muss vom Internationalen Jugendzentrum gemacht werden, das alles tun wird, um die Ideale von Anne Frank zu verbreiten. Anne Franks – wie soll ich sagen - das, was Anne wirklich wollte: helfen, für den Frieden arbeiten, für Toleranz und Verständnis. Und das ist das Wichtigste, was wir noch immer tun müssen.“