Verwaltung und Erhaltung Anne Frank Sammlung

Sammlungsaufbau

Das Anne Frank Haus erwirbt Originale, die einen Bezug zu Anne Franks Geschichte haben. Otto Frank hat einen wichtigen Beitrag zum Aufbau der Sammlung geleistet.

Der Aufbau der Sammlung Anne Frank

Otto Frank bemüht sich nach dem Krieg, Dokumente und Originalgegenstände von Anne und den anderen Untergetauchten zusammenzutragen. Er bringt sie im Anne Frank Haus unter. Im Laufe der Jahre wird die Sammlung durch Ankäufe, Schenkungen und Leihgaben erweitert

Sammlungs- und Erwerbspolitik

Bei unserer Erwerbspolitik unterscheiden wir zwischen den Sammlungen A und B. Die Sammlung A besteht aus Originalobjekten aus dem Besitz der Familie Frank, der anderen Untergetauchten und der Helfer*innen sowie aus Gegenständen, die einen Bezug zum Haus Prinsengracht 263 und den Firmen von Otto Frank haben.

Diese Originale gehören zum nationalen Kulturerbe. Das Anne Frank Haus erwirbt aktiv Gegenstände für die Sammlung A, die nach Museumsstandards verwaltet und erschlossen werden können.

Die Sammlung B besteht unter anderem aus Audio- und Video-Zeugnissen über die Geschichte der Familie Frank, Erstausgaben des Tagebuchs in verschiedenen Sprachen, Plakaten und Programmheften der wichtigsten Aufführungen des Theaterstücks sowie Korrespondenz mit Zeitzeug*innen.

Wir erwerben auch Kunstwerke. Diese „Resonanzsammlung“ besteht aus Objekten, die durch Anne Frank inspiriert sind.

Jüngste Erwerbungen
In den vergangenen Jahren konnte das Anne Frank Haus seine Sammlung um mehrere interessante Objekte erweitern.

Sammlung Schildkraut

2012 wurde die Sammlung Schildkraut erworben. Sie stammt aus dem Nachlass des Schauspielers Joseph Schildkraut. Er korrespondierte mit Otto Frank, als er sich auf seine Rolle als Otto in der ersten amerikanischen Bühnenfassung von Annes Tagebuch vorbereitete. Später spielte er die Rolle auch im Film The diary of Anne Frank unter Regie von George Stevens (1959).

Joseph Schildkraut und Otto Frank korrespondierten bis zu Ottos Tod miteinander. Der Briefwechsel ist erhalten geblieben. Das Anne Frank Haus konnte diese Sammlung dank einer Zuwendung der BankGiro Loterij erwerben.

Poesiealbum Mitschülerin Anne Frank

2017 wurde die Sammlung um das Poesiealbum einer Mitschülerin von Anne Frank aus der Montessori-Schule erweitert. Anne war elf, als sie ein Gedicht hineinschrieb.

Anne wählte ein Gedicht mit einem witzigen Sprachspiel aus. Die Verszeilen stehen in der falschen Reihenfolge. Verziert hat sie das Gedicht mit zwei Glanzbildern, einem Passfoto von sich und dem Text: Vergiss mich nicht.

Wir haben das Album mit finanzieller Unterstützung der BankGiro Loterij und des Mondriaan Fonds erworben. 

Material van Opekta

Regelmäßig bieten uns Privatleute Opekta-Materialien aus der Zeit an, in der Otto Frank seine Firma an der Prinsengracht betrieb. Die Reklamebroschüren, Rezeptbücher und Etiketten sind eine schöne Ergänzung unserer Sammlung.

Selbst Objekte anbieten

Wir nehmen gern Originale in unsere Sammlung auf, die einen unmittelbaren Bezug haben zu:

•    der Familie Frank 
•    dem Hinterhaus - dem Versteck an der Prinsengracht 263 in Amsterdam 
•    den anderen Untergetauchten: Hermann, Auguste und Peter van Pels und Fritz Pfeffer 
•    den Helfer*innen: Jan Gies, Miep Gies, Bep Voskuijl, Victor Kugler und Johannes Kleiman 
•    den Firmen Opekta und Pectacon

Besitzen Sie entsprechendes Material? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir werden prüfen, ob das Material den Kriterien unserer Sammlungspolitik entspricht.

PS.: Bitte bringen Sie kein Material ohne vorherige Vereinbarung ins Museum mit.

Kontaktformular