Stories that Move

Interaktive Online-Lerneinheiten zu Diversität und Diskriminierung
  • antisemitismus
  • bürgerkompetenz
  • diskriminierung
  • vorurteile
  • Niederländisch
  • Englisch
  • Deutsch
  • Ungarisch
  • Polnisch
  • Slowakisch
  • Ukrainisch
  • voortgezet onderwijs
  • mbo

Stories that Move ist ein kostenloses Online-Tool in sieben Sprachen, basierend auf Erzählungen und Erfahrungen junger Menschen. Es bietet eine sichere Online-Lernumgebung unter Beachtung von Diversität, Inklusion und Sensibilität für verschiedene Formen der Diskriminierung und sich daraus ergebende komplexe Fragen.

Zielgruppe
grundschule, grundschule der pädagogischen akademie, sekundarschulbildung fortgeschritten
Kosten
Gratis
Module
video, digitale unterrichtseinheit, handreichung, workshop
Max. personen
30

Die Lerneinheiten

Die Lerneinheiten verteilen sich auf fünf Module, aus denen jeweils Elemente ausgewählt werden können. Jedes Modul konzentriert sich auf ein Thema, das mit Diskriminierung oder Diversität zu tun hat. Die Module enthalten überraschende und praktische Übungen und Video-Clips, in denen Jugendliche über ihre Erfahrungen berichten.
Es gibt Online- und Offline-Aufgaben sowie Einzel- und Gruppenaktivitäten. Sie sprechen die Schüler*innen persönlich an, die sich dann auf unterschiedliche Weise mit den Themen auseinandersetzen. Mit diesen vollständigen Unterrichtseinheiten können Sie als Lehrkraft sofort arbeiten. Als Ergänzung finden Sie Arbeitsblätter und Handbücher für Lehrkräfte, und Sie können das Tool in einer Demoversion ausprobieren.

Die fünf Module 

Sehen und gesehen werden

Hier geht es um Diversität und Identität. Erforschen, wie wir uns selbst sehen und wie wir andere sehen, nachdenken über die vielfältigen Identitäten von Menschen und die Notwendigkeit, mit Vielfalt positiv umzugehen.

Diskriminierung begegnen

Erkennen, wie Vorurteile und Diskriminierung funktionieren anhand verschiedener Beispiele von Antisemitismus, Rassismus und anderen Formen von Diskriminierung, mit denen Jugendliche konfrontiert sind.

Lebensgeschichten entdecken

Sich in die Lebensgeschichten von Menschen aus verschiedenen geschichtlichen Perioden vertiefen, um zu erkennen, dass es Diskriminierung zu allen Zeiten gab, aber auch, dass wir dagegen vorgehen können.

Medien kritisch nutzen

Erforschen, inwieweit Propaganda, Stereotype, Vorurteile und Hate Speech Teil des Internets sind - und was wir dagegen tun können.

Aktiv werden

Darüber nachdenken, was Engagement bedeutet und Jugendliche dazu anregen, anhand von Vorbildern aus verschiedenen Jugendinitiativen in ganz Europa aktiv zu werden.

Kurzfilme mit Jugendlichen

In Stories that Move berichten Jugendliche aus sechs Ländern über positive Erlebnisse, aber auch über Erfahrungen mit Ausgrenzung und Diskriminierung. Das Unterrichtsmaterial beschäftigt sich mit Rassismus, Antisemitismus und der Diskriminierung von Sinti und Roma, Muslim*innen und LGBT+. Der inklusive Ansatz bietet für jede Geschichte Raum. 
Kurzfilme zeigen den Schüler*innen, dass Jugendliche überall in Europa ähnliche Erfahrungen machen. Neben dieser persönlichen Sicht eröffnet Stories that Move auch eine breitere Perspektive auf die Funktionsweise von Vorurteilen und Diskriminierung.

Zu Stories that Move

Das Unterrichtsmaterial und die Benutzung von Stories that Move sind kostenlos.Auf der Website von Stories that Move finden Sie mehr über die Module, den pädagogischen Hintergrund und die Sichtweise auf Diskriminierung sowie Video-Clips von internationalen Expert*innen.