Übersicht

Anne Franks Worte finden noch immer weltweit Resonanz

None

25. Juni 2020 — Anne Franks Tagebuch, das heute vor 73 Jahren erstmals im Druck erschien, ist noch immer populär. Das zeigt auch das kürzlich veröffentlichte Anne Frank Video-Tagebuch. Die auf Anne Franks Tagebuchbriefen basierenden Videos wurden weltweit mehr als fünf Millionen mal aufgerufen.  

Die Helferin Miep Gies findet Annes Tagebuchaufzeichnungen, nachdem die acht Untergetauchten im Hinterhaus verhaftet worden waren, und bewahrt sie in einer Schublade ihres Schreibtischs auf. Sie übergibt die Papiere später Otto Frank, der als einziger der acht Untergetauchten die Vernichtungslager überlebt hat. Von schmerzlichen Erinnerungen überwältigt, beginnt Otto langsam mit der Lektüre und lernt eine andere Anne kennen. „Ich hatte keine Ahnung von der Tiefe ihrer Gedanken und Gefühle gehabt.“ Nach anfänglichem Zögern entschließt sich Otto, den Wunsch seiner jüngsten Tochter zu erfüllen und das Tagebuch zu veröffentlichen. 

Veröffentlichung des Tagebuchs

Im Amsterdamer Verlag Contact erscheint am 25. Juni 1947 „Het Achterhuis. Dagboekbrieven van 14 juni 1942 tot 1 augustus 1944“ (Das Hinterhaus. Tagebuchbriefe vom 14. Juni 1942 bis 1. August 1944) in einer Auflage von 1.500 Exemplaren. Otto Frank notiert in seinen Taschenkalender: „Buch“. Später sagt er über diesen Moment: „Wie stolz wäre Anne gewesen, wenn sie das erlebt hätte.“ Nach der Erstausgabe 1947 in den Niederlanden erscheint Annes Tagebuch 1950 in Deutschland und Frankreich. Eine englische Übersetzung folgt 1952. Bis heute wurde das Buch in mehr als siebzig Sprachen übersetzt. 

Veröffentlichung des Video-Tagebuchs

Auf der Suche nach einer neuen Möglichkeit, Anne Franks Lebensgeschichte und ihr Tagebuch jungen Menschen heute nahezubringen, veröffentlichen das Anne Frank Haus und Every media am 30. März 2020 das Anne Frank Video-Tagebuch: eine Online-Videoserie auf YouTube, in der die 13jährige Luna Cruz Perez Anne Frank spielt und Annes Tagebuchbriefe in Tagebuchvideos umsetzt. Die Videoserie ist in niederländischer Sprache mit Untertiteln in Deutsch, Englisch, Portugiesisch und Spanisch sowie - seit Kurzem - auch in Französisch, Hebräisch, Japanisch und Russisch. 

‘Es ist großartig, dass Anne Franks Tagebuch noch immer so vielen jungen Menschen etwas zu sagen hat. Das beweist das Anne Frank Video-Tagebuch - seit der Veröffentlichung Ende März haben es mehr als fünf Millionen Menschen weltweit angeschaut. Die junge Luna lädt mit ihrer Kamera dazu ein, mit dem Mädchen Anne in eine direkte Beziehung zu treten. Ich hoffe, dass sich noch mehr Jugendliche von dem Video-Tagebuch angesprochen fühlen, dass sie etwas über Anne Franks Lebensgeschichte erfahren und einen Anstoß bekommen, über Antisemitismus und Diskriminierung in der heutigen Zeit nachzudenken. Und ich hoffe, dass das Video-Tagebuch Jugendliche dazu anregt, Annes Tagebuch, diese wunderbar geschriebenen Tagebuchbriefe, selbst zu lesen.’