Über uns

Was wir tun

Die Aktivitäten des Anne Frank Hauses

Ausgehend von Anne Franks Lebensgeschichte entwickelt das Anne Frank Haus Ausstellungen, pädagogische Programme und Produkte. Wir möchten Jugendliche für die Gefahren von Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung und die Bedeutung von Freiheit, gleichen Rechten und Demokratie sensibilisieren.

Mission Anne Frank Haus

Das Anne Frank Haus ist eine unabhängige Organisation, die den Ort verwaltet, an dem sich Anne Frank während des Zweiten Weltkriegs versteckt hielt und wo sie ihr Tagebuch schrieb. Das Anne Frank Haus rückt ihre Lebensgeschichte weltweit ins Blickfeld. Zugleich will es damit zum Nachdenken anregen über die Gefahren von Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung und die Bedeutung von Freiheit, gleichen Rechten und Demokratie.

Mehr darüber, wie wir unsere Mission erfüllen, lesen Sie in unserem Jahresbericht.

Zum Jahresbericht 2017 (auf Englisch)

Strategische Ziele

Die strategischen Ziele des Anne Frank Hauses basieren auf unserer Mission, die im Wesentlichen aus 2 Hauptaufgaben besteht: Informationsvermittlung und Bildungsarbeit. Diese Aufgaben sind eng miteinander verbunden.

Mehr über unsere Ziele und Hauptaufgaben

Das Anne Frank Haus

Das Anne Frank Haus ist ein Museum mit einer Geschichte. Besucher*innen erleben diese Geschichte anhand von Zitaten, Fotos, Videos und authentischen Gegenständen. So etwa der Bücherschrank, die Bilder in Annes Zimmer und die Tagebücher. Die Atmosphäre im Museum ist authentisch und still. Die Erhaltung und Öffnung des ehemaligen Verstecks ist eines der wichtigen Ziele des Anne Frank Hauses.

Sammlung und Forschung

Das Hinterhaus und Anne Franks Tagebücher sind die wichtigsten Elemente der Anne Frank Sammlung. Sie umfasst noch zahlreiche weitere besondere Objekte, darunter Briefe, Fotos und Gegenstände aus dem Besitz der Familie Frank, der anderen Untergetauchten und der Helfer*innen. Das Anne Frank Haus verwaltet die Sammlung und betreibt historische Forschung.

Mehr über Sammlung und Forschung

Bildung

Das Anne Frank Haus entwickelt pädagogische Programme und Produkte auf der Basis von Anne Franks Lebensgeschichte. Dieses Material inspiriert junge Menschen weltweit und knüpft an ihre Lebenswelt an.

In Anne Franks Leben spielen Antisemitismus, Vorurteile, Ungleichbehandlung und der Entzug der Bürgerrechte eine vorherrschende Rolle. Das Anne Frank Haus spricht diese Themen an, um Jugendliche dafür zu sensibilisieren und so ihre Einstellungen und ihr Weltbild zu verändern.

Anne Frank Youth Network

Jedes Jahr laden wir Jugendliche von 16 bis 20 Jahren dazu ein, sich aktiv gegen Vorurteile und Diskriminierung einzusetzen. Sie können Mitglied unseres Jugendteams werden und gehören dann auch zu unserem internationalen Anne Frank Youth Network.

Lehrkräfte und andere Multiplikatoren

Lehrkräfte begegnen im Unterricht regelmäßig Themen wie Diskriminierung, Vorurteile und stereotype Denkweisen. Und wie sollten Themen wie der Holocaust und die Judenverfolgung im Unterricht behandelt werden? Tausende Lehrer*innen im In- und Ausland bekommen in unseren Tagungen, Schulungen und Workshops Anregungen, wie sie damit umgehen können.

Außerdem bieten wir Schulungen für andere Berufsgruppen an, die mit diesen Themen konfrontiert sind, zum Beispiel der Polizei und Fußballvereinen.

Mehr über unsere Bildungsarbeit

Weltweite Aktivitäten

In mehr als 50 Ländern vermittelt das Anne Frank Haus die Geschichte von Anne Frank. Wir entwickeln Wanderausstellungen und realisieren gemeinsam mit unseren Partnern Bildungsprojekte.

Unsere weltweiten Aktivitäten